Ausgabe Woche 7 / 2016

Am Hochzeitstag fur immer an die Warme

Viele Schweizerinnen und Schweizer traumen davon, nur wenige tun es: auswandern. Martina und Ueli Grossenbacher – Wirtepaar im Restau- rant Muracher in Buron – setzen diese Gedan- kenspielerei bald in die Tat um. Ende Mai verab- schieden sich die beiden 55-Jahrigen fur immer nach Thailand – und wollen fortan als Fruhrent- ner das Leben geniessen. mehr

Der de nitive Entscheid zum Auswandern sei vor vier Jahren gefallt worden. «Aber den Wunsch, mit 55 Jahren aufhoren zu arbeiten, den gab es schon immer», meint Martina Grossenbacher. Sie wollten nicht mehr so «wei- terkrampfen» wie bis anhin. Und, erklart ihr Mann, als ehemals Selbststandige im Alter von 55 Jahren eine Stelle zu suchen als Angestellter – das sei beinahe aussichtslos. Reduziert weiter- zuarbeiten im bisherigen Rahmen sei ebenfalls

keine Option. «Es gibt immer nur eines: entwe- der voll oder gar nicht. Es gibt kein Dazwi- schen», erklart Ueli Grossenbacher. Sonst gehe die Rechnung nanziell nicht auf. Sie erganzt nachdenklich: «Und man muss sehen: Es wird immer schwieriger, gute Mitarbeiter zu nden. Wir hatten bisher diesbezuglich ein Riesen- gluck. Ob das weiterhin so ware?»

Die Beiden freuen sich so richtig auf das, was kommt. Vor allem darauf, auch einmal einfach so in den Tag hineinleben zu konnen. Seit sie den «Muracher» im Marz 2010 als Pachter ubernah- men, haben sie sich jeweils nur zwei Wochen ge- meinsame Ferien gegonnt. Das Restaurant war sieben Tage pro Woche geoffnet. Und daneben haben sie noch einen Partyservice betrieben.